Intern
    Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik

    Modellversuch Medienintegration im Mathematikunterricht (M3)

    Eigene Homepage

    Diese Projekt wird vom Bayerischen Kultusministerium, Texas Instruments und Casio unterstützt. Es geht um die Erprobung von Taschencomputern in den Klassen 10 - 13 an bayerischen Gymnasien.

    Bei diesem Projekt geht es um einen vom bayerischen Kultusministerium geförderten Schul-versuch zum Einsatz von Taschencomputern in den Jahrgangsstufen 10 – 12. Er begann 2003 in den 10. Klassen der Gymnasien in Landsberg, Bamberg und Straubing mit dem Taschencomputer TI Voyage 200. Mittlerweile werden auch der TI-Nspire und der Casio ClassPad 330 eingesetzt.

    Der Modellversuch wird wissenschaftlich begleitet und beschäftigt sich u. a. mit folgenden Fragen:

    • Wie ändern sich (klassische) Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern beim Einsatz von Taschencomputern?
    • Wie verändern sich die Einstellungen gegenüber Mathematik?
    • Wie verändern sich die Prüfungen beim Einsatz von Taschencomputern?
    • Gilt es Besonderheiten hinsichtlich mündlicher oder schriftlicher Prüfungen zu beachten?
    • Wie verändert sich der Unterricht beim Einsatz des neuen Werkzeuges?

    Aufgrund des bisherigen Erfolges des Projekts ist der Taschencomputer mittlerweile an allen bayerischen Gymnasien erlaubt (siehe ISB). Es gibt mittlerweile verschiedene Veröffentlichungen (siehe unten: weitere Projekte) zu diesem Projekt, Unterrichtsmaterialien und Handreichungen des ISB.

    Koordinator des Projekts: Dr. Ewald Bichler (Hans-Leinberger-Gymnasium Landshut)
    Wissenschaftliche Begleitung: Prof. Dr. Hans-Georg Weigand (Universität Würzburg)

    Siehe auch weitere Projekte.

     

    Kontakt

    Lehrstuhl für Mathematik V (Didaktik der Mathematik)
    Emil-Fischer-Straße 30
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85091
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 30