Intern
    Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik

    Fortbildung "Interaktive Whiteboards im Mathematikunterricht" (M, RS, GY)


    Organisatorischer Rahmen:

    Termin: 01. Oktober 2014, 09:00 – 16:45 Uhr
    Ort: Universität Würzburg, Hubland Campus Nord, Josef-Martin-Weg 64

    Vortragende und WorkshopleiterInnen: 

    1. Daniel Frohn ist Studienrat im Hochschuldienst am Institut für Didaktik der Mathematik an der Universität Bielefeld und Lehrer am Oberstufen-Kolleg Bielefeld. Er hat als Autor am Themenheft "Unterrichten mit dem interaktiven Whiteboard" der Reihe mathematik lehren (178/2013) mitgewirkt.
      Im Vortrag wird anhand unterrichtsnaher Beispiele aufgezeigt, welche Vor- und Nachteile im Vergleich zu klassischen Medien der Whiteboardeinsatz aus didaktischer Sicht mit sich bringt.

    2. Andrea Schellmann unterrichtet Mathematik am Regiomontanus-Gymnasium Hassfurt. Sie hat in ihrem Klassenraum ein fest installiertes Whiteboard und nutzt es in Verbindung mit einem Klassensatz von Intel Classmate PCs (Netbooks), die den Lernenden zur Verfügung gestellt werden können. Sie berichtet von Einsatzmöglichkeiten und Alltagsproblemen dieser Kombination.

    3. Gerd Siebenschuck kommt von der Leopold-Sonnemann-Realschule Höchberg, also von einer der Schulen, die die grünen Tafeln (fast) komplett gegen interaktive Whiteboards ausgetauscht hat. Beispiele aus der Praxis bilden den Rahmen zur Diskussion von Vor- und Nachteilen des Whiteboardeinsatzes aus Nutzersicht. Herr Siebeschuck nimmt dabei auch speziell die Mathematiktools der Software Activ-Inspire in den Blick.

    4. Julian König ist Lehrer für Mathematik und Physik am Gymnasium in Eckental. Er hat eine wissenschaftl. Studie zum Whiteboardeinsatz in Realschulen durchgeführt. In seinem Workshop wird Herr König verschiedene Möglichkeiten des Mathe-Pakets „Smart-Mathtools“ vorstellen, die von den TeilnehmerInnen anhand verschiedener Beispiele ausprobiert werden können. Dabei kommen z. B. der Funktionsplotter und das CAS der Mathtools zur Sprache, aber auch die Formerkennung und die (wenigen) Elemente dynamischer Geometrie.

    5. Susanne Haupt ist stellvertretende Schulleiterin der Anne-Frank-Grundschule in Großostheim-Ringheim und arbeitet seit einigen Jahren in verschiedenen Unterrichtsfächern an interaktiven Tafeln. In ihrem Vortrag gibt sie einen Überblick darüber, welches Wissen, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten Lehrkräfte zu Beginn der Sekundarstufe I von Schülerinnen und Schülern erwarten können. Im Vortrag wird an Praxisbeispielen erläutert, wie die IWB-Aktivitäten in gleicher Weise auch in den Sekundarstufen grundlegend und wichtig sind.

    6. Stefan Wittman ist stellvertretender Schulleiter der Jacob-Curio-Realschule Hofheim in Unterfranken und arbeitet seit Jahren im Unterricht mit interaktiven Whiteboards der Fa. Promethean. Auch seine Schule hat die Klassenzimmer nahezu vollständig auf interaktive Tafeln umgerüstet. Er wird zusammen mit seiner Kollegin Cornelia Seifert (Mathematik) einen Workshop halten.

    7. Daniel Soldaczuk ist Mittelschullehrer in Waldbüttelbrunn (u. a. Mathematik) und Fachberater für Informatik am staatl. Schulamt im Landkreis Würzburg. Daneben arbeitet er als Lehrbeauftragter am Zentrum für Mediendidaktik der Universität Würzburg, wo er Seminare zur „Einführung in das Arbeiten mit den interaktiven Tafelsystemen SmartBoard und StarBoard“ hält. Soldaczuk nimmt in seinem Vortrag spezielle Unterrichtsphasen (Motivation, Erarbeitung, Üben, Sichern) unter dem Aspekt Schülermotivierung und Schüleraktivierung in den Blick. Dabei werden Beispiele vorgestellt, deren erstmalige Erstellung aufwendiger ist, die sich aber bei wiederholter Verwendung einfach umgestalten und anpassen lassen.

    8. Stefan Braun  ist Lehrer an der Staatlichen Realschule Gemünden (M, Ph, IT) und Mitarbeiter der MB-Dienststelle Unterfranken. In seinem Workshop führt er in die Nutzung des Antwort-Tools „ActivExpression" ein, zeigt Einsatzgebiete und gibt eine Anleitung zum Erstellen und Auswerten interaktiver Umfragen.

    9. Wolfgang Weigel und Prof. Martin Hennecke sind Dozenten an der Uni Würzburg. Sie bieten einen Workshop zur Ersterfahrung mit dem SMART-Board an.

    10. Arne Beismann vertritt die Fa. Promethean. Er wird die Produkte der Firma im Foyer vorstellen und zusätzlich einen Workshop zu den „technischen Hintergründen des Boards“ zu halten.

    11. Manuela Maßierer vertritt die Fa. Conen, die verschiedene interaktive Tafeln im Angebot hat. Auch sie wird die Produktpalette ihres Hauses im Foyer und in einem Workshop vorstellen. Besonders das "Mimio"-System dürfe als kostengünstige Alternative zu bekannten Lösungen Interesse wecken.

    Zeitplan & Programm:

    Die Veranstaltung beginnt um 09:00 Uhr und endet um 16:45 Uhr. In der Mittagspause gibt es die Möglichkeit, in der Mensa oder in der Cafeteria am Hubland etwas zu Essen zu kaufen.

    Eine Übersicht über die zeitliche Abfolge der einzelnen Beiträge finden Sie [hier].

    Anmeldung zur Veranstaltung:

    Mittelschullehrkräfte werden durch benannte Multiplikatoren an der Veranstaltung vertreten sein, RS- und GY-Lehrkräfte können sich über FIBS zur Veranstaltung anmelden.

     

    Kontakt

    Lehrstuhl für Mathematik V (Didaktik der Mathematik)
    Emil-Fischer-Straße 30
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85091
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 30